Björn Haiduk

Profession

Doktorand Sportmedizin an der Deutschen Sporthochschule Köln
Sportwissenschaftler M.A.
Pädagoge B.A.

Medical Personal Trainer
Sporttherapeut
Sportphysiotherapeut (EAP)
Rehabilitationstrainer
Präventionstrainer nach §20 SGB V
Personal Trainer
Functional Fitness Trainer
Group Fitness Trainer
Dozent der AHAB-Akademie Dozent der Akademie für Sport und Gesundheit

Praxis

2013 – heute

Doktorand an der Deutschen Sporthochschule in Köln
Schwerpunkt: Muskelregeneration
Forschung am Institut für Sportmedizin und Kreislaufforschung
Forschung am Institut für Trainingswissenschaft und Sportinformatik

2009 – 2017

Geschäftsführer, Berater,  Rehabilitationstrainer und Sporttherapeut in und für Krankenhäuser, Rehabilitationseinrichtungen, Gesundheitshäuser und Vereine

2003 – 2011

Kampfsport-, Selbstverteidigungs- und Fitnesstrainer

Bildungsgang

2009 – 2012

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Master of Arts in „Sport und Lebensstil“ (EQF 7)
Sportmedizin und Bewegungswissenschaft
Master These: „Auswirkungen unterschiedlicher Ergometrieformen auf die Leistungsdiagnostik bei Kampfsportlern.“

2007 – 2009

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Bachelor of Arts in Sportwissenschaft und Pädagogik
Bachelor These: „Zum Einfluss von statischen Dehnungen auf die Bewegungsgeschwindigkeit eines Front-Kicks“

2006 – 2007

Berufsbildende Schulen IV (BBS IV) Oldenburg
Allgemeine Hochschulreife (EQF 6)
Berufsbildende Schulen IV (BBS IV) Oldenburg

2002 – 2006

Trainer für Kampfsport & Selbstverteidigung
Kaufmann im Einzelhandel (Abteilungsleiter)

1999 – 2002

Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel

1998 – 1999

Bundeswehr

Publikationen

2016

Wahl, Patrick; Sanno, Maximilian; Ellenberg, Karoline; Frick, Hosea; Böhm, Ezra; Haiduk, Björn; Mester, Joachim; Bloch, Wilhelm (2015) „Auqa exercise does not affect recovery of performance, damage markers, the immune-status and the sensation of pain after muscle-damaging exercise.“ Book of Abstracts of the 20th annual Congress of the EUROPEAN COLLEGE OF SPORT SCIENCE,A. Radmann, S. Hedenborg S.430-431

Haiduk, B. (2016) „Ein gesundes Unternehmen braucht einen gesunden ‚Geist‘ “ – Betriebliches Gesundheitsmanagement. www.rheinzeiger.de. Ausgabe 27. Köln

2015

O. J. Quittmann, B. Haiduk, B. Nagel, T. Walter, M. Nitzge, T. Schiffer, P. Wahl, W. Bloch , C. V. M. Tagarakis (2015): „Stoßwellenbehandlung der Skelettmuskulatur. Wirkung auf Schädigungs- und Entzündungsmarker.“ 46. Deutscher Sportärztekongress 2015

T. Walter, B. Haiduk, B. Nagel, S. Winkler, O. J. Quittmann, T. Schiffer, M. Kohl-Bareis, W. Bloch, C. V. M. Tagarakis (2015): „Wirkung einer Stoßwellenbehandlung auf die Sauerstoffversorgung der Skelettmuskulatur.“ 46. Deutscher Sportärztekongress 2015

O. J. Quittmann, B. Nagel, B. Haiduk, T. Walter, M. Nitzge, T. Schiffer, P. Wahl, W. Bloch , C. V. M. Tagarakis (2015) „Stoßwellenbehandlung der Skelettmuskulatur und ihre Wirkung auf Wachstumsfaktoren (VEGF und BDNF).“ 46. Deutscher Sportärztekongress 2015

T. Walter, B. Nagel, B. Haiduk, O. J. Quittmann, T. Schiffer, P. Wahl, W. Bloch, C. V. M. Tagarakis (2015): „Aktivierung von MMP-2 und MMP-9 durch Stoßwellenbehandlung im Skelettmuskel.“ 46. Deutscher Sportärztekongress 2015

2014

Tagarakis, C, Haiduk, B., Nagel, B., Winkler, S., Bizjak, D., Schiffer, T., Wahl, P., Bloch, W., Grau, M. (2014)

„Die Wirkung von Stosswellen auf die Skelettmuskulatur (Erythrozyten – Sauerstoffversorgung).“ 45. Sportärztekongress 2014

Köppel, K., Frick, H., Böhm, E., Haiduk, B., Sanno, M., Braunstein, B., Bloch, W., Wahl, P. (2014)

„Effekte unterschiedlicher Regenerationsmethoden auf Leistungs- und Blutparameter nach maximalen Sprungbelastungen.“ 45. Deutscher Sportärztekongress 2014

2011

Haiduk, B. (2011): „Auswirkungen unterschiedlicher Ergometrieformen auf die Leistungsdiagnostik bei Kampfsportlern.“ Masterarbeit, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.

2009

Haiduk, B. (2009): „Zum Einfluss von statischen Dehnungen auf die Bewegungsgeschwindigkeit eines Front-Kicks.“ Bachelorarbeit, Carl von Ossietzky Universitat Oldenburg.

Auszeichnungen

Beste Abschlussarbeit „Sportwissenschaft“ der Carl von Ossietzky Universität, Oldenburg

Auszeichnung für Zivilcourage

Projekte

Bildungsverlag Eins – Ausbildungsstandard der Sport- und Fitnessfach- und Kaufleute

DLR – Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin

Das Rückenkonzept

Fit im Forst – ein Betriebliches Gesundheitsmanagement in Kooperation mit der Universität Göttingen

Fit im Alter – ein Gesundheitsprojekt für Senioren ab 80.

Sportliche Erfolge

1.  Platz: Taemashi Cup 2007

1.  Platz: Bo Jutsu Landesgruppe 2005

1.  Platz: Top Fighter Mega Challenge 2004

1.  Platz: Jiu Jitsu Masters 2004

1.  Platz: BAE German Classics 2004

 

2.  Platz: Ground Fighting BJJ Open 2010

2.  Platz: Nordwestdeutsche Jiu Jitsu 2003

2.  Platz: Jiu Jitsu -60 Kg Landesgruppe Nord 2003

2.  Platz: Nordwestdeutsche Jiu Jitsu 2003

2.  Platz: BAE Open 2003

2.  Platz: Nordwestdeutsche Jiu Jitsu 2003

2.  Platz: Jiu Jitsu Turnier 2002

 

3.  Platz: Landeseinzelmeisterschaft Ju Jutsu -62 Kg 2014

3.  Platz: Regionalmeisterschaft Ju Jutsu -69 Kg 2014

3.  Platz: WCA Jiu Jitsu Cup 2008

3.  Platz: BAE German Classics Jiu Jitsu 2004

3.  Platz: BAE Open Mega Challenge 2003

3.  Platz: Nordwestdeutsche Jiu Jitsu Meisterschaft 2003

3.  Platz: BAE Open Jiu Jitsu 2002

3.  Platz: BAE Open Kata Softstyle 2002